Kindertagesstätte St. Josef in Sailauf

Die Struktur

Offenheit braucht Struktur. Diese ist wichtig und unerlässlich für Kinder sowie Erwachsene

und bietet Orientierung und Sicherheit für alle.

 

Bezugserziehersystem

Hierbei geht es um die Zuständigkeit unserer Erzieherinnen für die verschiedenen Altersgruppen: unsere Rattenschwänze, die Flieger und die Vorschüler. Bereits in der Eingewöhnungsphase bauen unsere Erzieherinnen eine nachhaltige Bindung zu den Kindern und vertrauensvolle Beziehungen zu den Eltern auf. Die Bezugserzieherin ist verantwortlich für die regelmäßige und systematische Beobachtung der Kinder, ist Ansprechpartner für die Eltern und bietet jährliche Entwicklungsgespräche an. Regelmäßig treffen sich
die Kinder aller Bezugsgruppen zu aktuellen Themen und Gesprächsrunden.

 

Die Besetzung unserer Bildungsräume

Im Wechsel sind bestimmte Erzieherinnen für die verschiedenen Bildungsräume zuständig. Sie geben entwicklungs- und bedürfnisorientierte Impulse, stellen vielfältige Materialien bereit und beobachten und begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung. Gleichzeitig werden hier die Interessen und Fähigkeiten der Kinder differenziert wahrgenommen und individuell gefördert.

 

Unsere Regeln

Innerhalb der Freiräume gibt es natürlich Regeln, die für alle Beteiligten von großer Wichtigkeit sind. Diese werden mit den Kindern erarbeitet und sind daher für sie verständlich und es fällt wesentlich leichter, sie einzuhalten. Im ständigen Austausch mit den

Kindern reflektieren und besprechen wir Regeln, die für unser soziales Miteinander von Bedeutung sind.

 

Eine unserer wichtigsten Regeln ist z.B. die Nutzung und Handhabung unserer Bildwandtafel.

An zentraler Stelle im Flur hängen die Kinder hier ihr Foto neben das Symbol des Raumes oder des Bereichs, den sie aufsuchen.

Beim Wechsel in einen anderen Raum wird auch das Foto umgesteckt. So ist für uns, für die Kinder, aber auch für die abholenden Familienangehörigen ersichtlich, wo sich das Kind gerade aufhält. An dem roten oder grünen Ampelmännchen erkennt das Kind, welche Bereiche geöffnet sind.

 

Unser Tagesablauf

In unserem Tagesablauf ist der Einsatz von Symbolen, Signalen und wiederkehrenden Ritualen für alle am Bildungs- und Erziehungsprozess beteiligten Personen sehr wichtig. Mit den täglichen Abläufen wird Sicherheit und Orientierung vermittelt
und das Miteinander als sehr wertvoll und intensiv erlebt.

 

7.00 Uhr – 9.00 Uhr: Bringzeit

Die Eltern werden mit ihren Kindern an unserer Rezeption empfangen und begrüßt. Ab 8.00 Uhr sind in der Regel alle Bildungsbereiche für die Kinder geöffnet. Auch das Frühstück kann nun schon gleitend bis spätestens 10.30 Uhr eingenommen werden.

 

9.00 Uhr: Unser Morgenkreis

Pünktlich 9.00 Uhr lädt ein Kind mit dem Gongsignal die Kinder aus allen Bereichen zum gemeinsamen Morgenkreis ein. Alle Kinder und Erwachsenen versammeln sich nun im Turnsaal. Hier begrüßen wir uns mit einem Lied und besprechen den Tag. Unsere Mitarbeiter laden die Kinder in die verschiedenen Räume ein, indem sie die Impulse und Angebote des Tages vorstellen.

 

9.00 Uhr – 11.30 Uhr: Spiel- und Lernzeit in allen Bildungsräumen

Die Kinder können entscheiden, an welchen Angeboten sie teilnehmen möchten. Dabei erhalten sie natürlich Hilfe und werden vom Personal begleitet und unterstützt. Regelmäßig finden nach dem Morgenkreis altersspezifische Treffen in den Bezugsgruppen statt. Auch Geburtstage werden während dieser Zeit individuell gefeiert.

 

11.30 Uhr – 12.45 Uhr: Mittagessen in zwei Gruppen (zeitversetzt)

Kinder, die nicht am Essen teilnehmen, dürfen weiter spielen.

 

12.45 Uhr: Individuelle Schlafenszeit (nach Bedarf)

 

bis 15.00 Uhr: Freispielzeit

Am Nachmittag sind die Bereiche nach Interesse und Bedarf der Kinder geöffnet.
Ab 12.00 Uhr beginnt die Abholzeit und der Personaleinsatz  verringert sich entsprechend.

 

15.00 Uhr – 15.30Uhr: Nachmittagssnack

15.30 Uhr – 16.30 Uhr: Freispielzeit und Nachmittagsangebote

St. Johanniszweigverein Sailauf e.V. als Trägerverein des St.-Josef-Kindergarten Sailauf

Impressum