Kindertagesstätte St. Josef in Sailauf

Monika Staubach

(1. Vorsitzende)

Uwe Schüller

(Pfarrer)

Dr. Ursula Silber

(Schriftführerin)

Bürgermeister

Michael Dümig

(2. Vorsitzender)

Saskia Braun

(Kassiererin)

Der St. Johanniszweigverein

Liest man in der Satzung des St. Johanniszweivereins Sailauf e.V. nach, so ist der Vereinszweck „die planmäßige Ausübung und Förderung der Bildung und Erziehung des Kindes nach christlichen Grundsätzen durch den Betrieb einer Kindertagesstätte“. Das klingt kompliziert, ist aber einfach: Der Kindergarten „gehört“ keiner staatlichen oder kommunalen Stelle und ist auch kein Privatunternehmen, sondern wird von einem gemeinnützigen Verein getragen. Gedacht ist das so, dass viele Mitglieder in unserem Dorf gemeinsam durch ihre Beiträge und ihre ehrenamtliche Arbeit dazu beitragen, dass der Kindergarten funktionieren kann. Dazu wurde bereits 1912 ein Trägerverein gegründet – also zu einer Zeit, als es noch keine staatlichen Zuschüsse für die pädagogische Förderung von Kleinkindern gab!

 

Auch heute noch erfüllt der Verein – in der Praxis die Mitglieder des Vorstands - alle Aufgaben außer der pädagogischen Arbeit, die zum Funktionieren des Kindergartens wichtig sind, das heißt: Er ist Personalbüro, Finanzabteilung, Baureferat und EDV-Abteilung, Archiv und Sekretariat, Pressereferat und manchmal auch noch Fundraising-Kommission, alles ehrenamtlich – das ist von der Satzung so vorgegeben.

 

Zu den Aufgaben des Trägervereins gehört z.B. die Beantragung und Abrech-nung der staatlichen Fördergelder und insgesamt die „Geschäftsführung des Kindergartens. Auch für die Personalentwicklung ist der Trägerverein zuständig – er stellt in Absprache mit der Kindergartenleitung und dem Team Personal ein und kümmert sich z.B. um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz der Angestellten. Für die Eltern ist der Trägerverein der direkte Vertragspartner, mit dem der „Betreuungsvertrag“ abgeschlossen wird. Kommt es hier zu Fragen oder Konflikten,  vertritt der Trägerverein die Interessen des Kindergartens und versucht, eine für alle gute Lösung zu finden. Desweiteren sind im Alltag die Mitglieder des Vorstands die Ansprechpartner bei Pannen und Problemen, sorgen für notwendige Reparaturen oder auch für die vorgeschriebenen regelmäßigen Kontrollen. Wichtig ist auch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Kindergartenleitung und dem gesamten pädagogischen Team; so werden die Ziele und Grundlinien der Arbeit im Kindergarten, aber auch konkrete Projekte gemeinsam besprochen und von allen mitgetragen und verantwortet.

 

Seit seiner Gründung hat der St. Johanniszweigverein Sailauf außer dem oben genannten Zweck des Betriebs einer Kindertagesstätte auch den Auftrag, die Sorge für pflegebedürftige, kranke und alte Menschen zu unterstützen. In der Anfangszeit übernahmen dies die Ordensschwestern, seit 1980 unterstützen wir die Caritas-Sozialstation St. Stephanus in Hösbach ideell und finanziell, seit 2008 als eigenständiges Mitglied.

 

Was können Sie tun?

-  Werden Sie Mitglied im St. Johanniszweigverein! Mit Ihrem kleinen    Jahresbeitrag von 10 Euro unterstützen Sie die Arbeit des Kindergartens, auch wenn Sie selbst keine Kinder (mehr) im Kindergartenalter haben. Zum Glück werden ja immer wieder Kinder geboren!

 

- Interessieren Sie sich für die Arbeit des Kindergartens! Schauen Sie aufmerksam zu, fragen Sie nach, nutzen Sie die offenen Angebote und Veranstaltungen, machen Sie Vorschläge, üben Sie konstruktive Kritik.

 

- Überlegen Sie sich doch einmal, ob die Mitarbeit im Team des Johanniszweigvereins nicht etwas für Sie wäre! Wenn Sie Interesse an der Arbeit mit Kindern und Lust am Mitgestalten eines spannendes Unternehmens haben, sind Sie bei uns genau richtig.

St. Johanniszweigverein Sailauf e.V. als Trägerverein des St.-Josef-Kindergarten Sailauf

Impressum